Home / vernetzt /

Die Facebook-App-Revolution

Die Facebook-App-Revolution

Die Facebook-App-Revolution

Facebook Apps, AppWerbung für Facebook-Apps kann ins leere gehen

Facebook hat im April 2012 mehr als 160 Millionen Nutzer zu mobilen Apps gesendet. Was viele nicht wissen, wenn sie keine mobile Version ihrer Fanpage auf Facebook haben, dann ist diese für mobile Nutzer nicht sichtbar. D.h., jegliche Werbung für Facebook-Apps und Fanpages innerhalb von Facebook geht ins Leere. Du brauchst also eine mobile Version deiner Facebook Seite. Das Wachstum von mobilen Facebook Benutzern stieg alleine nur von Mai bis August auf insgesamt über 70 %. Das größte Wachstum konnten Android Nutzer verzeichnen. Aber auch iPhone und iPad verzeichneten ein deutliches Wachstum.

Die Facebook-App-Revolution

Diese Entwicklung ist längst kein Trend mehr oder eine Blase, die platzen könnte, sondern eine Revolution. Facebook-Apps werden in Zukunft unsere Onlinegewohnheiten stark beeinflussen. Die Frage ist nur, wie können wir heute von Facebook Apps profitieren. Erstens. Facebook-Apps sind gigantische Kontaktmaschinen. Mit einem Klick ist jeder Nutzer einer App gleichzeitig dein neuer Kontakt. Mit der Facebook-App erhältst du Kontaktinformation. Du kannst dem Nutzer somit ergänzend andere Dinge oder Angebote zu deiner Anwendung zu senden.

Facebook-Apps sind gigantische Trafficliferanten

Stell Dir vor, wenn nur ein Prozent deine Apps nutzen, was das für dein Geschäft bedeuten kann. Gigantische 20 Million Apps werden doch täglich auf Facebook installiert. Zweitens. Facebook-Apps sind massive Trafficlieferanten – und zwar kostenloser Traffic. Durch das automatische Posten von Statusmeldungen auf der persönlichen Pinnwand werden alle Freunde darüber informiert und besuchen ebenfalls deine App. Jeder Facebook Benutzer hat im Durchschnitt 100-150 Freunde. Wie viele neue Besucher könntest Du dadurch erreichen?

Facebook-Apps selbst erstellen

Drittens. Du erstellst Facebook-Apps für Kunden. Wenn du das Wissen hast eine Facebook-App zu erstellen, stehen dir die Kundentüren offen. Der Markt ist stark am Wachsen und die Nachfrage nach Facebook-Apps nimmt rasant zu. Viele Kunden suchen nach App-Entwicklern. Viertens. Du kannst über eine Facebook-App digitale Produkte verkaufen oder kostenlose Facebook-Apps anbieten. Du kannst den kompletten Zahlungsprozess innerhalb einer Facebook- App abwickeln. Derzeit werden Kreditkarten, PayPal und mobile Geräte als Zahlungsmittel akzeptiert.
Weitere nützliche Links über die Facebook-AppAkademie
Hier geht es direkt zu den Videos von David Seffer über die Facebook-AppAkademie

Share this article

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *